+++Coronavirus-Pandemie. Polen ist nach den veröffentlichen Zahlen weniger stark betroffen. Die Ein- und Ausreise ist seit dem 13. Juni wieder ungehindert möglich. Ein negativer Covid-19-Test ist nicht erforderlich. Die Lage im Land ist entspannt. Es gelten die üblichen Hygieneregeln: Abstand halten und Mundschutz tragen in geschlossenen Räumen. Die touristische Infrastruktur ist intakt. Sehenswürdigkeiten und Restaurants haben geöffnet. Man kann Polen wieder bereisen. Alle Informationen: Externer Linkwww.auswaertiges-amt.de+++
 

POLEN

ZUM MARTINSGANSESSEN AUF SCHLOSS STONSDORF


Ein Wiedersehen mit Schloss Stonsdorf und dem "Hirschberger Tal"

5-tägige Kurzwanderreise nach Schloss Stonsdorf im Hirschberger Tal, kulinarische Wanderreise, mit polnischer Küche und kleinen Wanderungen. Hotelübernachtung mit Halbpension. Transfer ab / an Görlitz.

Tagesentfernungen
- Wanderungen ca. 6 - 10 km / Tag

Höhepunkte der Reise
Zisterzienserkloster Grüssau
Friedenskirche Jauer, UNSESCO-Weltkulturerbe
echt polnisches Martinsgansessen
Am Fuße des Riesengebirges in Polen erstreckt sich eine einmalige Kulturlandschaft, das "Hirschberger Tal". Einst war das Tal der Schlösser, Parks und Gärten in Niederschlesien, das Sommerrefugium des preußischen Königshauses. Übrig geblieben, sind die Paläste. Hier wurde und wird wieder gefeiert! Im Oktober, November neigt sich die Tourismussaison in unseren Breitengraden so langsam ihrem Ende entgegen und was kann es da wohl schöneres geben, als dass mit einem Festessen zu feiern? Kleinen Wanderausflüge in die reizvolle Umgebung des "Hirschberger Tal`s", münden in ein fürstliches Martinsgansessen. "Smaczniego" - Guten Appetit!

Wir beziehen Quartier im Herzen des Hirschberger Tals im Hotel Palac Staniszów / Schloss Stonsdorf. Das Hotel empfängt uns in einem renovierten Palast aus dem 18. Jahrhundert inmitten eines französischen Gartens und eines Landschaftsparks im englischen Stil. Das Dekor und die Namen der individuell gestalteten Zimmer beziehen sich jeweils auf Sternzeichen und die dazugehörigen Monate. Die Zimmer erwarten uns mit einem TV und mit einem eigenen Bad. WLAN steht uns ebenfalls kostenlos zur Verfügung.
Entspannen wir uns auf der romantischen Terrasse im Rosengarten, während wir singenden Vögeln und flüsternden Bächen lauschen. Verweilen wir vielleicht auch bei einem Getränk an der Bar oder im Café. Erholsame Momente verspricht das Spa-Gebäude mit einem Innenpool (25 m), einer Sauna, einem Whirlpool und zahlreichen Anwendungen. Begeistern wird uns auch das angeschlossene Kulturzentrum mit seiner Galerie, einem kleinen Laden für Kunstgewerbe und verschiedenen Ausstellungen.
Zum Buchungsformular (mit detaillierten Angaben zum aktuellen Buchungsstand)


Reiseverlauf 2020

10.11.2020, 1.Tag, Dienstag (-/-/A)
Anreise. Individuelle Anreise nach Görlitz. Um 16:30 Uhr Transfer nach Schloss Stonsdorf. Dauer ca. 90 min. Unser Quartier befindet sich im "Schloss Stonsdorf". Das Stonsdorfer Schloß ist eines der bedeutendsten Schlösser im Hirschberger Tal, dem "Tal der Schlösser und Gärten" in Niederschlesien. Der historische Charakter der Inneräume, alte Gemälde, englische Tapeten, französisches Möbel und machen die besondere Atmosphäre eines aristrokratischen Hauses aus...

11.11.2020, 2.Tag, Mittwoch (F/-/A)
Ora et labora
Wir besuchen das ehemalige Zisterzienserkloster Grüssau, ein Juwel des Barock am Fuße des Riesengebirges. Grüssau ermöglicht uns einen tiefen Einblick in die ...

12.11.2020, 3.Tag, Donnerstag (F/M/A)
Martinsgansessen
Am Vormittag ist Zeit zur freien Verfügung. Es besteht die Möglichkeit das Schwimmbad zu nutzen. Zum Mittag gibt es das Martinsgansessen. Am Nachmittag unternehmen wir eine kleine Wanderung rund um Stonsdorf (ca. 7,5 km; ca. 230 Hm bergauf & bergab).

13.11.2020, 4.Tag, Freitag (F/-/A)
Ausflug nach Jawor
Wir fahren nach Jauer und besichtigen dort eine der sogenannten "Friedenskirchen". Die Schlesischen Friedenskirchen sind die bedeutendsten evangelischen Kirchenbauten des ehemaligen Habsburgerreiches und entstanden nach dem 30-jährigen Krieg, auf der Druck Schweden, als Zugeständnis an die protestantischen Schlesier.

14.11.2020, 5.Tag, Sonnabend (F/-/-)
Abreise. Nach einem reichhaltigen Frühstück und einem letzten Gruß ins Hirschberger Tal treten wir, voller beeindruckender Erebnisse im "Gepäck" unsere Heimreise an. Rücktransfer nach Görlitz. Ankunft ca. 11:30 Uhr. Verabschideung durch die Reiseleitung und individuelle Rückreise.
 
Das sagen Reiseteilnehmer
...
 
Anforderungen
Kategorie 1 - leicht
Kurze Wanderungen mit wenig Höhenunterschied, mit max. 10 km am Tag und ca. 250 Hm.

Mehr Wanderreiseangebote von Kunath-Reisen

 
 
KONTAKT & BERATUNG
Haben Sie Fragen zu unseren Reisen? Dann rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir beraten Sie gern!

Telefon 03741 - 40 60 780
Mobilfunk 0179 - 225 43 67
Email E-Mailmail@kunathreisen.de

Geänderte Bürozeiten
Montag - Donnerstag
10:00 - 16:30 Uhr


Kunath Reisen - Hinter dem Horizont
Inh. Daniel Kunath
Robert-Blum-Str. 9
D-08523 Plauen / Vogtl.

Web Externer Linkwww.kunathreisen.de

Ust-ID Nr.
DE 253 816 108

Bankverbindung
- Sparkasse Oberlausitz
IBAN
- DE 49 8505 0100 3000 1058 23
SWIFT / BIC
- WELADED1GRL
 
 
 
 
DATENSCHUTZIMPRESSUMSITEMAPAGBs
 
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN