Jetzt Reiseplatz sichern!
Sichern Sie sich jetzt noch einen der wenigen und begehrten Reiseplätze auf unseren Skilanglaufreisen und seien Sie mit dabei, wenn es wieder auf Tour "hinter den Horizont" geht.
 

Tschechien

SKILANGLAUF RIESENGEBIRGE


Skilanglauf im Reich des Rübezahl

8-tägige Skilanglaufreise ins Riesengebirge. Standortreise mit Skilanglauftouren auf gespurten Loipen und Skiwanderwegen. Übernachtung mit Halbpension in komfortablem Berghotel. Transfer ab / an Zittau. Erfahrene, deutschsprachige Reiseleitung.

Gesamtdistanz
ca. 105 km

Höhepunkte der Tour
das Riesengebirge
stille Täler mit urigen Bergbauden
die gute böhmische Küche
Das Riesengebirge liegt im Nordosten Tschechiens und ist das Reich des Rübezahls. Der sagenumwobene Berggeist herrscht über ein Gebiet, das an der Oberfläche nur ein kleines Stück Land umfasst, jedoch viele "Klafter" tief, fast bis zum Mittelpunkt der Erde reicht. Riesige Schätze aus Silber, Gold und Edelsteinen liegen laut den alten Sagen tief im inneren der Berge verborgen. Über diesen Reichtum herrscht der launige "Alte", dessen gewaltige Macht auch über Sturm und Wetter gebietet und gar zu gern treibt manch er wilde Possen mit den Wanderern im Gebirge...

Das Riesengebirge ist auch die Wiege des Skisports in Mitteleuropa. Schon 1881 tauchen die ersten Ski im Gebirge auf. Vier Jahre später 1885 kommen drei Paar Bretter aus Norwegen zum Einsatz. Und im Winter 1890-91 unternimmt ein pensionierter, norwegischer Kapitän erste Skiexpeditionen im Riesengebirge und besteigt am 7. März 1893 die Schneekoppe. Für das gleiche Jahr ist auch eine 5-tägige Skitour durch das Gebirge belegt. Dabei standen den mutigen Skiläufern auch damals schon die weithin beliebten Bergbauden als Schutzhütten, Einkehrmöglichkeit und zur Unterbringung zur Verfügung.
Zum Buchungsformular (mit detaillierten Informationen zum aktuellen Buchungsstand)

Interner LinkSKILANGLAUF RIESENGEBIRGE Buchung

Hinweis in eigener Sache: Bitte beachten Sie, dass wir das Hotel ca. 10 - 12 Wochen vor Anreise rückbestätigen müssen. Liegen bis dahin keine Buchungen vor, müssen wir das Zimmerkontingent zurückgeben. Ca. 4 Wochen vor Anreise schicken wir dem Hotel dann einen endgültigen Zimmerbelegungsplan.

Reiseverlauf 2018

1.Tag, Sonnabend (-/-/A)
Anreise. Individuelle Anreise nach Zittau, Stadt im Dreiländereck von Polen, Tschechien und Deutschland. Gegen Mittag gemeinsamer Treff im Zittauer Bahnhof. Anschließend Transfer ins Riesengebirge (Dauer ca. 3,5 h). Unser Quartier befindet sich oberhalb von Spindlermühle, auf ca. 1.150 m Höhe mit einem tollen Blick auf die Berge.

2.Tag, Sonntag (F/-/A)
Eröffnungstour zur Planurbaude, ca. 12 - 14 km, ca. 580 Hm bergauf & 280 Hm bergab
Bustransfer ins Tal und Aufstieg zur Planurbaude. Breite Waldwege mit schönen Aussichten ins Tal, z.T. gespurte Loipen. Einkehr zur Mittagszeit und Kaffeepause. Abfahrt ins Tal mit dem Sessellift. Bustransfer zurück zum Quartier.

3.Tag, Montag (F/-/A)
Zur Elbequelle, ca. 15 - 17 km, ca. 550 Hm bergauf & bergab
Bustransfer ins Tal und Auffahrt mit dem Sessellift. Skilanglauf auf breiten Skiwanderwegen zu einem Hochplateau oberhalb der Baumgrenze (!), z.T. gespurte Loipen. Besuch der Elbequelle. Baudeneinkehr zur Mittagszeit. Am Nachmittag schöne Abfahrt zur Liftstation. Abfahrt ins Tal mit dem Sessellift und Bustransfer zurück zum Quartier.

4.Tag, Dienstag (F/-/A)
Zu den Schüsselbauden, ca. 22 - 24 km, ca. 680 Hm bergauf & 880 Hm bergab
Bustransfer ins Tal und Auffahrt mit dem Sessellift. Skilanglauf auf gespurten Loipen und Skiwanderwegen rund um die Schüsselbauden. Baudeneinkehr zur Mittagszeit. Am Nachmittag Abfahrt auf breiten Wegen ins Tal. Bustransfer zurück zum Quartier.

5.Tag, Mittwoch (F/-/A)
Auf die Schneekoppe, ca. 19 - 21 km, ca. 710 Hm bergauf & bergab
"Königsetappe" zum dreifach, höchsten Berg, die Schneekoppe (1.603 m). Höchster Berg Tschechiens, höchster Berg Schlesiens und der höchste Berg Mitteleuropas nördlich der Alpen. Skilanglauftour auf stangenmarkierten Skiwanderwegen, z.T. durch ungespurtes Gelände oberhalb der Baumgrenze. Gipfelbesteigung der Schneekoppe zu Fuß (Dauer ca. 40 min.) Ein langer Tag in einer beeindruckenden Landschaft. Baudeneinkehr zur Mittagszeit. Keine Liftfahrten oder Bustransfers.

6.Tag, Donnerstag (F/-/A)
Siebengründe, ca. 14 - 16 km, ca. 700 Hm bergauf & 400 Hm bergab
Bustransfer ins Tal. Auf einem breiten "Ziehweg" umrunden wir den Ziegenrücken. Baudeneinkehr zur Mittagszeit. Am Nachmittag geht es auf Skiwanderwegen von Baude zu Baude durch die Siebengründe. Aufstieg zum Kamm und Abfahrt zum Quartier.

7.Tag, Freitag (F/-/A)
Zur Wiesenbaude, ca. 16 - 18 km, ca. 490 Hm bergauf und 560 Hm bergab
Zum Abschluss geht es noch einmal hoch hinaus. Bustransfer ins Tal und Auffahrt mit dem Sessellift. Skilanglauf auf Skiwanderwegen in ein stilles Seitental mit weit verstreut gelegenen Gebirgler-Hütten. Aufstieg über die "Geiergucke" zum Brunnberg (1.500 m) und Abfahrt zur Wiesenbaude. Hier Mittagsrast. Am Nachmittag über den Kamm zurück zum Quartier.

8.Tag, Sonnabend (F/-/-)
Abreise. Nach einem reichhaltigen Frühstück treten wir, mit einem letzten Gruß zur Schneekoppe und voller beeindruckender Erlebnisse Im "Gepäck" unsere Heimreise an. Rücktransfer mit Bus und Bahn nach Zittau. Ankunft ca. 13:00 Uhr. Verabschiedung durch die Reiseleitung und individuelle Heimreise.


Änderungen vorbehalten!


Fotogalerie

 

Klassisches Riesengebirgspanorama

Pramen Labe / Elbquelle


Der "Berggeist", dessen Namen man im Gebirge besser nicht nennen sollte...


Blick auf die Kesselkoppe (1.435 m)



Eingeschneite Baude

Die Riesengebirgsskimagistrale

Blick zum Jeschken (1.012 m)


Das schöne Mummeltal im Winter


Majestätisch, die winterliche Schneekoppe (1.605 m)

 
Liegt Schnee im Riesengebirge?
Hier finden sie aktuelle Bilder ausgewählter Webcams zu Schneehöhen im Riesengebirge.

Externer Linkkamery.humlnet.cz
 
Das sagen Reiseteilnehmer
"Zunächst danke ich Dir, Daniel, dass Du trotz allem die Tour mit uns gemacht hast. Auch wenn die Schneelage und zum Teil auch das Wetter nicht die Touren so zugelassen haben, wie Du sie geplant hattest, hast Du für uns das Beste daraus gemacht. Vor allem hast Du uns das Riesengebirge in seiner ganzen Schönheit zugänglich gemacht. Dabei hast Du uns nicht nur die Landschaft „vorgestellt“, sondern auch immer wieder geschichtliche Zusammenhänge aufgezeigt und diese der Landschaft zugeordnet. So waren die 5 Tage für mich nicht nur körperlich, sondern auch geistig eine besondere Erfahrung. Wenn auch eine körperliche Herausforderung, war am letzten Tag der Aufstieg zur Schneekoppe – und das bei strahlender Sonne – ein besonderes Erlebnis. Auch wenn die nicht mehr vorhandenen Loipen das Skilaufen erschwerten, hast Du immer Geduld mit uns gehabt. Auch dafür vielen Dank!"
Dieter P. aus Rheinland-Pfalz (März 2014)

"Die Reise war so toll. Du, Sandra (Reiseleiterin) hast sie wunderbar geleitet. Ich habe große Lust, wieder mal so was zu machen."
Marina J. aus Dresden (März 2013)

"Angesichts des heutigen, schönen Winterwetters habe ich ein bißchen wehmütig an die Riesengebirgsreise denken müssen, es wäre nicht weit..."
Annett S. aus Dresden (Dezember 2012)

"Ersteinmal noch schönen Dank für die schöne Reise im März. Alles war toll. Angelika und ich überlegen, die Tour noch einmal zu machen - vielleicht bei besserem Schnee."
Holger P. aus Brandenburg (März 2012)

 
Anforderungen Kategorie 2 - 3
Diese Skilanglaufreise ist eine wunderbare Ergänzung zu unseren Hüttenskitouren im Riesengebirge. Die Tagestouren führen überwiegend auf breiten Skiwanderwegen, z.T. mit gespurten Loipen durchs Gebirge. Leichte bis mittlere Anstiege und Abfahrten "würzen" das Programm. Die Reise ist geeignet für Skilangläufer mit einer guten, normalen Kondition (normal = 10-15 km pro Tag; gute Kondition = 15-20 km pro Tag). Die Grundkenntnisse des Skilaufens - Lenken, Bremsen und Anhalten sollten beherrscht werden. Sie müssen sich darauf einstellen, täglich 6 bis 8 Stunden draußen unterwegs zu sein. Für Anfänger ohne Vorkenntnisse und Kinder unter 12 Jahren ist diese Reise nicht geeignet.

Welche Skiausrüstung?
Die Skitouren können mit ganz normalen Langlaufski gegangen werden. Die Ski sollten an der Schaufel eine Breite von mind. 45 mm messen. Wir empfehlen ausdrücklich Schuppenski. Unsere Mietausrüstung können Sie auch mit Ihren eigenen Langlaufschuhen (SNS-Bindungssystem) benutzen.


Diese Reisen könnten Sie auch interessieren


Mehr Winterreiseangebote von Kunath-Reisen

 
 
LEISTUNGEN
7 x Übernachtungen im komfortablen Berghotel im DZ oder EZ
7 x Halbpension
inkl. Wellnessnutzung (Swimmingpool, Finn. Sauna, Infrarot, Kneipp-Becken)
6 geführte Skilanglauftouren
Lifte und Transfers vor Ort lt. Programm
Transfer ab / an Zittau
sorgfältig ausgearbeitete Routenführung
Tipps zur Reisevorbereitung
umfangreiche touristische Informationen
deutschsprachige Reiseleitung

Zusatzausgaben
individuelle An- / Abreise
Getränke und nichtgenannte Mahlzeiten
Souvenirs, Trinkgelder
Saunanutzung

TERMINE & PREISE
03.02. - 10.02.2018 x
17.02. - 24.02.2018
03.03. - 10.03.2018

Detaillierte Angaben zur Durchführung finden Sie im Buchungsformular.

Termin buchbar / gebucht, noch Plätze frei, Durchführung noch nicht gesichert

Termin gebucht, Durchführung gesichert, noch Plätze frei

√! Termin gebucht, Durchführung gesichert, nur noch wenig Plätze frei

x Termin leider ausgebucht, Warteliste möglich

Teilnehmerzahl
mind. 8 - max. 12 Personen

Bei Nichterreichen der Mindesteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn absagen.

Altersspektrum
ca. 25 - 70 Jahre

Veranstalter
Kunath-Reisen

Preis pro Person
849 €
(EZ-Zuschlag 185 €)
(Miete Skiausrüstung 85 €)
(Miete Skischuhe 20 €)

KONTAKT & BERATUNG
Kunath Reisen - Hinter dem Horizont.
Inh. Daniel Kunath

Robert Blum Str. 9
D - 08523 Plauen

Telefon 03741 - 40 60 780
Email E-Mailmail@kunathreisen.de
Web Externer Linkwww.kunathreisen.de

Bürozeiten
Montag - Freitag
10:00 - 19:00

Ust-ID Nr.
DE 253 816 108

Bankverbindung
Bank SPK ON
IBAN DE 49 8505 0100 3000 1058 23
SWIFT / BIC WELADED1GRL