Radreisen Oder-Neiße Radweg individuell
 

Polen

RADREISE GÖRLITZ-KRAKAU


Radreisen Oder-Neiße Radweg individuell
Radreisen Oder-Neiße Radweg individuell
Radreisen Oder-Neiße Radweg individuell

Entlang der "Via-Regia" durch Polen

9-tägige Radreise entlang der alten Handelsroute "Via-Regia" von Sachsen nach Polen. Übernachtung mit Frühstück und Gepäcktransport. Rücktransfer nach Görlitz am Ende der Reise. Deutschsprachige Reiseleitung.

Gesamtdistanz
ca. 370 km

Höhepunkte der Reise
die Städte Görlitz, Breslau und Krakau
Natur & Kultur an Oder und Weichsel
die Verlockungen der neuen polnischen Küche
Die "Grande-Tour" in unserem Radreiseprogramm. Sie führt in sechs Etappen von der Lausitz durch Schlesien bis nach Krakau. Ein Wechselspiel von großartigen Landschaften und herrlichen alten Städten.
Der Weg ist das Ziel. Bei dieser Radtour ist der Weg, die "Via-Regia", die "Königliche Straße" oder auch "Hohe Straße", die Osteuropa mit Westeuropa verbindet. Schon seit dem frühen Mittelalter dient sie als Handelsroute, Militärstraße und Pilgerweg. Unzählige Kaufleute, Soldaten und Gläubige waren auf ihr unterwegs. Ein Teilstück der Straße führt von Dresden über Breslau nach Krakau und verbindet noch heute Sachsen mit Polen. So reiste auch, z.B. auch "August der Starke", Kurfürst von Sachsen und König von Polen auf der Via-Regia nach Krakau an seinen polnischen Hof. Auf unserer Radtour fahren wir entlang dieser alten Route von Westen nach Osten.
Zum Buchungsformular (mit detaillierten Informationen zum aktuellen Buchungsstand)

Interner LinkBUCHUNG GÖRLITZ - KRAKAU

Tourverlauf 2018

1.Tag, Sonnabend (-/-/-)
Anreise. Individuelle Anreise in die Europastadt Görlitz. Am Nachmittag um 15:30 Uhr gemeinsamer Treff im Hotel. Anschließend kleine Rundfahrt per Rad durch Görlitz. Kennenlernen beim gemeinsamen Abendessen (nicht im Reisepreis enthalten).

2.Tag, Sonntag (F/-/-)
Görlitz - Legnica, ca. 53 - 57 km
Start unserer Radtour nach Krakau. "Startauftsellung" an der Altstadtbrücke in Görlitz. Ganztägig Fahrt auf wenig befahrenen Nebenstraßen bis nach Bolesławiec / Bunzlau (Bunzlauer Keramik). Transfer von Bunzlau nach Legnica / Liegnitz.

3.Tag, Montag (F/-/-)
Legnica – Wrocław, ca. 73 - 77 km
Die Königsetappe! Fahrt von Liegnitz in die niederschlesische Metropole Breslau. Unterwegs fahren wir durch das „Schlesische Zuckerland“. Hier wird seit Beginn des 18. Jahrhunderts auf Anordnung des Preußenkönigs aus Rüben Zucker. Ganztägig Fahrt auf wenig befahrenen Nebenstraßen. Einfahrt nach Breslau auf einer seperaten Radwegeroute!

4.Tag, Dienstag (F/-/-)
Wrocław – Opole, ca. 65 - 69 km
Am Morgen Transfer nach Jelcz-Laskowice. Am Vormittag Fahrt durch die Wälder Niederschlesiens. Am Nachmittag Fahrt durch das "Oppelner Land". Die Region ist das Zentrum der deutschen Minderheit in Polen. Einfahrt in die Stadt Oppeln auf einem kombinierten Rad- / Gehweg entlang einer viel befahrenen Straße.

5.Tag, Mittwoch (F/-/-)
Opole - Gliwice, ca. 63 - 67 km
Heute geht es nach Oberschlesien. Am Morgen Transfer zum Startpunkt unserer Tour. Wir verlassen die Oder und fahren nach Gliwice / Gleiwitz. Der Ort steht, wie kein anderer, in Verbindung mit dem Beginn des II. Weltkriegs durch mehrere, vorgetäuschte Angriffe, u.a. auf den „Sender Gleiwitz“. Einfahrt in die Stadt Gleiwitz auf einem kombinierten Rad- / Gehweg entlang einer viel befahrenen Straße.

6.Tag, Donnerstag (F/-/-)
Gliwice - Dąbrowa Górnicza, ca. 57 - 61 km
Heute fahren wir durch das „Oberschlesische Revier“. Das Gebiet ist das Zentrum des polnischen Steinkohlebergbaus und der Schwerindustrie. Hier leben und arbeiten rund 3 Millionen Menschen. Am Vormittag Fahrt auf kombinierten Rad- / Gehwegen durch die Städte Gliwice / Gleiwitz, Zabrze / Hindenburg und Bytom / Beuthen. Am Nachmittag Fahrt auf ruhigen Nebenstraßen und z.T. Radwegen.

7.Tag, Freitag (F/-/-)
Dąbrowa Górnicza – Kraków, ca. 47 - 51 km
Am Morgen Transfer nach Olkusz. Das Ziel unserer Reise, die altehrwürdige Königsstadt Krakau rückt nun Stück für Stück näher. Auf unserem Weg in die Stadt fahren wir durch das „Polnische Jura“ eine einmalige Karstlandschaft mit weißen Kalksteinfelsen und mittelalterlichen Burgen.

8.Tag, Sonnabend (F/-/-)
Tag in Krakau
Am Vormittag Stadtführung (Dauer ca. 3 Stunden), mit Besichtigung der historischen Altstadt. Am Nachmittag ist Zeit zur freien Verfügung.

9.Tag, Sonntag (F/-/-)
Abreise. Am Morgen Rücktransfer nach Görlitz. Ankunft in Görlitz am Nachmittag, ca. 15:30 Uhr. In Görlitz Verabschiedung durch die Reiseleitung und anschließend individuelle Heimreise. Bei Verlängerung in Krakau, Rückreise auf eigene Kosten.


Änderungen vorbehalten!

Fotogalerie

 

Legnica

"Via Regia" bei Liegnitz

"On the road"

Breslau Markt

Naumburg am Queis

Schlesische Begegnungen

Bei Kattowitz

Im Ojcow-Nationalpark

Unterwegs im Nationalpark

Holzkirche in Schlesien

Wawel in Krakau

Reiterstandbild auf dem Wawel

 
Das sagen Reiseteilnehmer
"Die Reiseleitung hatte von früh bis spät alles im Griff. Streckenverlauf, Bezeichnung der Höhenzüge, Bestellung im Lokal oder Gepäcktransport klappten reibungslos. Die Software der Kunath`schen Wetterbeeinflussung funktionierte. Wer sich ein anderes Wetter gewünscht hätte, wär ein Narr. Na, ja - Gutenachtgeschichten gab`s nicht. Kostet wahrscheinlich extra... Kunath-Reisen hat ja ausgesucht schöne Quartiere herausgesucht. Da konnte man gut schlafen und essen. Das Team war entspannt und folgsam, kam aber immer zu früh ins Ziel. Die gute polnische Nahrung ließ durchtrainierte RadfahrerInnen Krakau ankommen. Wir haben das Reisebüro und diese Reise schon empfohlen und werden es auch weiterempfehlen. Beste Grüße und weiterhin viel Erfolg!"
Gabriele & Roland K. aus München (Juli 2017)

"Bei der Radreise GÖRLITZ-KRAKAU waren wir überrascht, wie sich Polen, vor allem jenseits von Schlesien, positiv entwickelt hat. Es war eine interessante Radtour; vor allem auch durch die vielen Erläuterungen zu Geschichte, Land und Leuten. Es war alles bestens organisiert, die gebuchten Hotels waren sehr angenehm und die ausgewählten Restaurants boten immer eine gute abendliche Küche. Die Mittagspausen in den „Büdchen“ vermittelten einen Eindruck, wie die Versorgung der Polen auf dem Land erfolgt: kleine Läden, aber es gab alles, was man für den täglichen Bedarf benötigt. Obwohl eine etwas größere Gruppe, war es eine angenehme, fröhliche Gemeinschaft, mit der es Spaß gemacht hat, zu radeln, auch wenn wir – die wohl Ältesten – nicht immer ganz mithalten konnten. Aber hinter uns sicherte Stefan das Feld ja immer ab. Die Umsicht und Fröhlichkeit der Reiseleiter haben dazu beigetragen, dass diese Radtour eine schöne und gute Erfahrung war."
Annette und Dieter P. aus Bad Kreuznach (Juni 2017)

"Diese Radreise war ein ganz besonderes Erlebnis: Unterbringung vom Feinsten, Verpflegung köstlich und Organisation hervorragend. Die Reiseleitung betreute jeden individuell und mit Herz, ist unbedingt weiterzuempfehlen! Wir hatten aber auch das schönste Wetter und die Landschaft dazu ist herrlich."
Heidrun S. aus Sachsen (Juni 2017)

"Die Unterbringung war sehr gut! Diese Qualität sollte beibehalten werden. Die Reiseleitung organisierte alle Pausen, technischen Halte und abendliche Restaurantbesuche vorbildlich. Am besten gefallen, hat mir die erste und letzte Etappe - schöne Radlstrecken auf verkehrsarmen Nebenstraßen, Fahrten auf Schnellstraßen hingegen, bitte künftig vermeiden!" Klaus J. R. aus Hessen (August 2016)

"Es kribbelt in den Fußsohlen, lese ich von der neuen Reise nach Krakau!" Jörg S. aus Sachsen-Anhalt
 
Anforderungen
Unseren Radreisen zu eigen ist, dass wir unser Ziel stets aus eigener Muskelkraft erreichen. Die Radreise ist geeignet für aktive Freizeitradler mit einer guten bis sportlichen Kondition. Die Tagesetappen haben eine Distanz von ca. 50 - 80 km. Sie müssen sich darauf einstellen, täglich 6 bis 8 Stunden auf dem Rad unterwegs zu sein, sowohl bei gutem Wetter als auch bei nicht so gutem.
 
Mietfahrräder
Ein Mietfahrrad ist immer ein Kompromiss, dass gilt insbesondere für Rahmengröße, Art des Lenkers und den Sattel. Wir vermieten ausschließlich Fahrräder mit offenem Rahmen und Tiefeinstieg, sowie einer 7-Gang Nabenschaltung mit Rücktritt. Zum Mietumfang gehört eine Gepäcktasche für das Tagesgepäck.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren


Alle Radreiseangebote von Kunath-Reisen

 
 
LEISTUNGEN
8x Übernachtungen im DZ oder EZ
8x Frühstücksbüfett
6x geführte Radtouren
1x Stadtführung in Krakau
Eintritte und Besichtigungen lt. Programm
Gepäcktransfer bei Standortwechsel
Rücktransfer nach Görlitz
ausführliche Reiseunterlagen
sorgfältig ausgearbeitete Routenführung
umfangreiche touristische Informationen
Tipps zur Reisevorbereitung
deutschsprachige Reiseleitung

Zusatzausgaben
individuelle An- und Abreise
Mittagsimbiss und Abendessen, Getränke
Trinkgelder, Souvenirs, Persönliches
TERMINE & PREISE
26.05. - 03.06.2018
23.06. - 01.07.2018
07.07. - 15.07.2018
21.07. - 29.07.2018
04.08. - 12.08.2018
18.08. - 26.08.2018

Detaillierte Angaben zu Buchungsstand und Durchführbarkeit finden Sie im Buchungsformular.

Termin ist buchbar
- Durchführung noch nicht gesichert

Durchführung gesichert
- noch Plätze frei

√! Durchführung gesichert
- nur noch wenig Plätze frei

x Termin leider ausgebucht
- Warteliste möglich

Teilnehmerzahl
min. 8 - max. 12 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter die Reise bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn absagen.

Altersspektrum
ca. 35 - 75 Jahre

Veranstalter
Kunath-Reisen

Preise pro Person
... €
(EZ Zuschlag +... €)
(Mietrad mit Gepäcktasche +... €)

KONTAKT & BERATUNG
Kunath Reisen - Hinter dem Horizont.
Inh. Daniel Kunath

Robert Blum Str. 9
D - 08523 Plauen

Telefon 03741 - 40 60 780
Email E-Mailmail@kunathreisen.de
Web Externer Linkwww.kunathreisen.de

Bürozeiten
Montag - Freitag
10:00 - 19:00

Ust-ID Nr.
DE 253 816 108

Bankverbindung
Bank SPK ON
IBAN DE 49 8505 0100 3000 1058 23
SWIFT / BIC WELADED1GRL