Stornierungsfristen

Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei KUNATH REISEN. Es wird aus Beweisgründen empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.
Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, verliert KUNATH REISEN den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis. Statt dessen kann KUNATH REISEN eine angemessene Entschädigung verlangen. Die Höhe der Entschädigung bestimmt sich nach dem Reisepreis unter Abzug des Wertes der vom Reiseveranstalter ersparten Aufwendungen sowie dessen, was er durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwerben kann. Unabhängig von dieser konkreten Berechnung kann KUNATH REISEN diesen Anspruch auch pauschaliert berechnen. KUNATH REISEN kann eine pauschalierte Entschädigung wie folgt verlangen:

bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 15%
Ab 29. Tag bis 22. Tag vor Reiseantritt 25%
Ab 21. Tag bis 14. Tag vor Reiseantritt 45%
Ab 13. Tag bis 7. Tag vor Reisenantritt 75%
Ab 6. Tag vor Reiseantritt sowie bei Nichtantritt 95%

Es steht dem Kunden stets frei – auch bei Berechnung der pauschalisierten Stornoentschädigung – nachzuweisen, dass ein Schaden nicht oder nicht in der von KUNATH REISEN berechneten Höhe entstanden ist.
Sollen auf Wunsch des Kunden noch nach der Buchung der Reise Umbuchungen (Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reisantritts, der Unterbringung oder der Beförderungsart) vorgenommen werden, kann KUNATH REISEN ein Umbuchungsentgelt von 25 € erheben. Umbuchungen sind ausschließlich bis zum 35. Tag vor Reiseantritt möglich. Danach sind Änderungen nur nach vorherigem Rücktritt vom Reisevertrag unter den vorgenannten Bedingungen und bei gleichzeitiger Neuanmeldung durch den Kunden möglich.
Sollte der Kunde die Reise nicht antreten können, hat er die Möglichkeit, bis zum Reisebeginn eine Ersatzperson zu stellen, die an seiner Stelle in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt und die er KUNATH REISEN zuvor anzuzeigen hat. KUNATH REISEN behält sich vor, diese Person abzulehnen, so sie den besonderen Erfordernissen der Reise nicht entspricht oder ihre Einbeziehung aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist oder ihre Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Die in den Vertrag eintretende Ersatzperson und der ursprüngliche Reisende haften gegenüber KUNATH REISEN auf den Reisepreis und sämtliche durch den Eintritt der Ersatzperson entstehenden Mehrkosten.
 
 
 
 
 
 
IMPRESSUMSITEMAPAGBs HOME » AGBs